Einsatz als Übungsleiterhelferin? – Kann ich nur empfehlen


Eva Katzschke unterstützt nun seit einem Jahr den Verein als Übungsleiterhelferin in der Schwimmausbildung und hat uns ihre Erfahrung geschildert, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen ;)



"Im Herbst 2020, als die erste Schwimmausbildungswelle hier bei den Friesen starten sollte, fragte mich mein Trainer, ob ich vielleicht Interesse hätte, die Trainer hier am Beckenrand zu unterstützen.

Da bin ich gerade 14 Jahre alt geworden, also alt genug für den Job im Ehrenamt als Übungsleiterhelferin. Mein Name ist Eva Katzschke und seit 2015 schwimme ich hier selbst bei den Friesen.


Das Gespräch bei der Cheftrainerin der Schwimmausbildung, Sybille, hat mich dann überzeugt – das schaue ich mir an. Leider hat Corona den Start der Schwimmausbildung dann doch verzögert. Diese Zeit habe ich aber genutzt, um meinen Rettungsschwimmer zu machen. Hier haben mich die Friesen und die DLRG unterstützt – alle Prüfungen geschafft und noch an einem Sonntag den Erste-Hilfe-Kurs gemacht. Damit fühle ich mich sicherer, wenn ich mit den Kindern am Beckenrand stehe.

Danach ging es endlich los. Ich hatte meinen Einsatzplan bekommen und wechselte von nun an zwei Tagen in der Woche die Position vom Wasser an den Beckenrand.


Nach der Schule fahre ich zum Ankogelbad und habe verschiedene Aufgaben: - das Aufrufen der Kinder vor der Halle - dafür sorgen, dass alle Kinder in der Halle in ihren Trainingsgruppen ankommen, - oder auch direkt am Beckenrand die Übungsleiter beim Schwimmen lehren der Kinder unterstützen. Das ist für mich spannend, da ich so mein Wissen als Schwimmerin weitergeben und auch gleichzeitig mich selbst verbessern kann.


Wichtig für mich und meine Eltern ist, dass weiterhin genug Zeit bleibt, um alles für die Schule zu schaffen. Und das klappt bisher auch sehr gut.

Ich gehe in die 10. Klasse auf einem Gymnasium und die Erfahrungen als Übungsleiterhelferin haben mich persönlich weitergebracht. Vor allem meine mündlichen Noten haben sich verbessert. Mein Ziel ist es, Grundschullehramt nach dem Abitur zu studieren. Das ist noch weit hin, aber hier habe ich schon gute Erfahrungen mit dem Lernen und dem Umgang mit Kindern gelernt – Dank der Unterstützung der Übungsleiter. Deshalb kann ich jedem nur empfehlen, in der Schwimmausbildung zu helfen.


Nun auch neugierig geworden? Wer sich das auch mal anschauen möchte, einfach die Trainer ansprechen oder ich beantworte auch gerne Fragen.


Eva" (e.katzschke@bsv-friesen.de)