Cross-Duathlon Kloster Lehnin am 13.02.2022


Am 11.09.21 war es das letzte Mal, als unsere jungen Athleten an einem Multisportwettkampf teilgenommen hatten. Dementsprechend war bei allen Beteiligten die Spannung und die Vorfreude deutlich zu spüren, als sich unsere Athleten samt Familien beim Saisonstart an der Sportanlage im beschaulichen Kloster Lehnin einfanden, um den Beginn des Triathlonjahres zu feiern.


Wir bemerkten bald, dass diese Sportveranstaltung ein kleines, sehr liebevoll organisiertes Event sein wird. Dies wurde schnell klar, nachdem uns keiner der Helfer auf die berechtigte Frage, wo denn die Wechselzone sei, eine Antwort geben konnte. Die Hürde der Orientierung auf dem Wettkampfplatz wurde jedoch überwunden, sodass nach einer kurzen Wettkampfeinweisung die Trikids zum ersten Wettkampf in diesem Jahr auf die Strecke gehen konnten.


Angeführt von Dominik und gefolgt von Oscar ging es in die zwei Laufrunden sowie danach auf das Fahrrad. Wer jetzt noch glaubte, dass unsere Kids über den Herbst und den Jahreswechsel Rost angesetzt haben, sollte eines Besseren belehrt werden. Denn auch die jüngeren unserer Mannschaft (U 13) jagten den „Großen“ hinterher. Ellie ging als Vierte und Jonathan als Fünfter auf die 3,5 km lange Radstrecke.


Derweil stellte Dominik die Veranstalter vor ein nicht absehbares Problem, denn durch seine Dominanz waren er und das Führungsfahrrad für den Rest des Feldes schnell hinter der Erdkrümmung verschwunden, was dazu führte, dass einige im Wald einen kleinen Umweg nahmen.

Laut Aussage der Organisation sind über Nacht Streckenmarkierungen abhanden gekommen, was auch ein Grund für das Verfahren sein konnte. Daher entkam auch keiner unserer Athleten dieser kleinen Falle, außer Dominik, welcher seinen eigenen Guide hatte. Er handelte nach dem Motto: „Einfach schneller sein, dann musst Du nicht nach dem Weg fragen!“.


Oscar, Ellie und Jonathan nahmen die Challenge jedoch an und suchten sich Ihren Weg durch den Wald. Inzwischen war Dominik am Sportplatz angekommen und lief die letzten 400m ins Ziel und gewann das erste Rennen der Saison. Spannend war es, wer Dominik folgen würde, da ein Radspezialist vom RSV Blankenfelde und ein Kamerad „der Rundendreher“ den Radabschnitt vor Oscar beenden konnten, sich aber jetzt mit einem Triathleten konfrontiert sahen, der „All out“ ging. Letztendlich konnte Oscar einen Athleten überholen und musste sich dem zweitplatzierten nur um 1,4 Sekunden geschlagen geben.


Dann kamen unsere U 13´er auf den Sportplatz und belegten in der Gesamtplatzierung Rang Fünf (Ellie) und Sieben (Jonathan).


Für die Altersklassen m/w bedeutete das im 1. Wettkampf:


1. Platz m. Gesamt und 1. m. Ü 13 Dominik Eiswirth

3. Platz m. Gesamt und 2. m. Ü 13 Oscar Graf

6. Platz m. Gesamt und 2. m. U 13 Jonathan Friedenstab

1. Platz w. Gesamt und 1. w. U 13 Ellie Glieneke


Zuletzt startete Niklas im 3 Wettkampf. Mutig und dessen bewusst, dass er sich nun mit den „Großen“ anlegte, übernahm unser Athlet gleich die Führung auf der 3,5 km langen Laufrunde. Im Dreier-Pulk ging es in die Wechselzone. Dort konnte er sich durch einen guten Wechsel auf das Rad um eine halbe Minute von seinen Verfolgern absetzen. Niklas musste sich trotz ordentlicher Radleistung auf den 13,5 km dann doch den raderfahrenen Veteranen geschlagen geben und belegte den 4. Platz.


Am Ende wurde es ein entspannter und toller Wettkampf für Athleten sowie Eltern, was nicht zuletzt auch am guten Wetter lag, welches in der vergangenen Saison zu wenig der Fall war. Es konnten sich alle am Ende einigen, dass dies ein wundervoller Start in die neue Triathlon Saison war.


Wir wünschen damit allen Athleten ein super Triathlonjahr!


Familie Glieneke