Machen wir das Beste draus

Immer noch ist alles anders als wir es gerne hätten. Aber „hätte“ und „wäre“ ist abgesagt, wegen „ist nicht“. Die aktuelle Situation stellt uns alle auf eine harte Probe und so langsam nervt sie enorm. Aber es nützt uns nichts, wenn wir darüber jammern. Wir müssen geduldig sein und versuchen, das Beste daraus zu machen. Was macht man als gelungene Abwechslung zum möglichen eintönigen Alltag? - Telefonate und Videokonferenzen mit Freunden führen. - Sich zu zweit (mit Abstand) zu sportlichen Aktivitäten wie Laufen, Mountainbiken und Walken treffen. Frische Luft tut gut. Seid auf eine vernünftige Weise einfallsreich Kontakt zu halten. Und natürlich sind auch unsere eTrainings bei Georg und Ricarda eine nette Gelegenheit, mal wieder einen Friesen zu sehen. Trotz der intensiven Übungen bleibt immer Zeit für einen netten Plausch.

Der Verein hat sich viel Neues überlegt und präsentiert sich im neuen Look auf unterschiedlichen Kommunikationskanälen. Somit bleiben wir trotz der Einschränkungen in Kontakt und sind miteinander verbunden. Und gerade das macht unseren Verein aus. Er ist mehr als nur eine reine Trainingsstätte. Vereinsleben macht Spaß. Gibt uns ein WIR-Gefühl. Es ist ein informativer Austausch und ein nettes Miteinander. Dabei muss es keineswegs immer nur um den Sport gehen. Die Leidenschaft für den Triathlon hat uns zusammengebracht, verbindet uns aber auch darüber hinaus. Was verbindet euch mit dem Verein? Was macht den BSV Friesen für Euch zu etwas Besonderem? Wir freuen uns auf Eure Beiträge. Bleibt fit und gesund und haltet Kontakt zueinander. Macht das Beste draus! Hierzu noch ein passender Song: „Machen wir das Beste draus“ von Silbermond https://www.youtube.com/watch?v=q62vWAmBPrg Bis zum nächsten Mal, Eure Katrin