Trikids bei den Tridays in Leipzig am 04.07.21


Mit drei Athleten der Trikids, Oscar Graf, Niklas und Ellie Glieneke ging es um 6:30 Uhr in den sonnigen Süden, nach Leipzig!

Dort angekommen, mussten erst einmal Münzen für den Parkautomaten beschafft werden, um die lokale Parkplatzindustrie zu unterstützen.


Die Corona Maßnahmen wurden streng kontrolliert und der Zugang zum Wettkampfbereich wurde nur mit tagesaktuellem Coronatest oder Impfnachweis gewährt.


Endlich am Strand des Störmthaler Sees angekommen, empfingen uns Musik und fröhliche Triathleten, die sich auf ein bisschen „Normalität“ in Coronazeiten freuten.

Der Checkin erfolgte mit sächsischer Präzision, lediglich beim freundlich gemeinten „gäänste fielleisch mal Dääckel uffsäätze?“ wünschten sich uns drei Helden „Untertitel“.


Endlich stand Ellie am Start und war motiviert bis unter die Badekappe, nach zwei Jahren ohne Triathlon mehr als verständlich.

Nach solidem Schwimmen und Orientierungslauf durch die Wechselzone belegte Ellie einen hervorragenden 3. Platz.


Für unsere beiden Jungs der Jugend B wurde es jetzt ernst und am Start zahlten sie schon das erste Lehrgeld.


Etwas Corona musste dann doch sein, denn es gab kein richtiges Einschwimmen, da die Athleten pandemiekonform in Vierer-Grüppchen getrennt in mehreren Reihen eingeteilt wurden, nach dem Motto „wer zuerst kommt, der startet vorn!“.


Dies entlockte unseren Athleten nur ein gelangweiltes: „Echt jetzt“ und „Euer Ernst“, da Ihnen wie sonst gewohnt die erste Reihe verwehrt blieb.


Da es „immerhin schon“ Oscars zweiter Wettkampf war, hatte er sich als Challenge vorgenommen, diesmal mit Klickpedalen und Schuhen am Rad aufzuspringen, was allen Eingeweihten Schweißperlen auf die Stirn trieb. Aber er hatte sich richtig eingeschätzt und sprang wie ein Profi aufs Rad.

Niklas und Oscar erkämpften sich Platz 12 und 32.

Unsere drei Trikids gaben alles und freuen sich auf die nächsten Wettkämpfe, hoffentlich wieder in größerer Besetzung.

T.G.