Berlin Swim Open 2022


Mit den Berlin Swim Open fand am letzten Wochenende das erste Highlight der Langbahnsaison statt. Für unsere Starter*innen der LG 1 ging es in erster Linie darum, sich noch einige Qualifikationsnormen für die anstehenden Norddeutschen Meisterschaften zu sichern. Darüber hinaus ging es insbesondere für unseren Nachwuchs darum, Erfahrungen im Rahmen eines großen hochkarätig besetzten Wettkampfes zu sammeln.


Unsere jüngste Teilnehmerin Greta Cygan hat es geschafft, sich über 100R und 100F jeweils ins Finale der besten Acht der Jg. 2011/2012 zu schwimmen. Über 100R verbesserte sie ihre Leistung aus dem Vorlauf um mehrere Sekunden und konnte den Wettkampf mit einem hervorragenden 4. Platz beenden.


Im Rahmen der Nachwuchswettkämpfe der Jg. 2009/2010 ging Dominik Eiswirth über 50S, 100S, 50R, 100R, 200R und 200L erfolgreich an den Start. Auf allen Strecken konnte er jeweils die Silbermedaille gewinnen. Darüber hinaus sicherte er sich zwei weitere Pflichtzeiten für die NDM über 200R und 100S und ist somit auf 5 Strecken qualifiziert. Auch für eine mögliche Teilnahme an den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften hat er sich mit erneuten Bestzeiten aussichtsreich in Stellung gebracht.


Auch unsere älteren Teilnehmer*innen Katarina Gravcevska, Fee Strathausen, Lukas Hinz, Paul Röhr und Thorben Peschke konnten mit guten Zeiten und einigen Bestleistungen überzeugen. Hier gelang Lukas Hinz überraschend noch eine Last Minute Qualifikation für die NDM über 50S. Mit 28,22s blieb er eine Hundertstel unter der geforderten Pflichtzeit.


Jetzt geht es für unsere Sportler*innen in die Vorbereitung für die Meisterschaften. Wer für die Friesen über welche Strecken in Hannover an den Start gehen wird, erfahrt ihr demnächst.