DM SMK in Dortmund


In jedem Jahr werden für die Altersklasse 11 im Schwimmerischen Mehrkampf deutsche Meisterschaften ausgetragen. Der schwimmerische Mehrkampf umfasst die Strecken 50m Beine, 100m und 200m einer Lage, ergänzt um die Strecken 400m Freistil und 200m Lagen.


Bedingt durch die Pandemie mussten die Meisterschaften für die Jahrgänge 2009 und 2010 immer wieder verschoben werden. An diesem Wochenende wurden sie nun endlich nachgeholt.

Für die Friesen konnte sich Dominik Eiswirth über die Bestenliste über 200m Lagen für diese Meisterschaften qualifizieren. Er machte sich am Freitag begleitet von unserem Cheftrainer Jens auf den Weg nach Dortmund, um beim Rückenmehrkampf an den Start zu gehen.


Dort standen bereits am Freitag die 400m Freistil auf dem Programm. Die Strecke kennt er von seinen Triathlon-Wettkämpfen sehr gut. Er gehört dort regelmäßig zu den schnellsten Schwimmern, bei den Spezialisten im Becken musste er sich jedoch den meisten Konkurrenten geschlagen geben und fand sich erst einmal fast am Ende des Teilnehmerfeldes wieder.


Am Samstag fanden dann die Lagen-spezifischen Strecken statt. Beim Wettkampf über 50m Rücken Beine konnte er sich nach einer gelungenen Tauchphase eine gute Zeit sichern und kletterte bereits einige Plätze nach oben. Nach zwei Bestzeiten über 100m Rücken (1:10,97min) und 200m Rücken (2:34,06min) konnte er sich vor dem abschließenden Wettkampf über 200m Lagen auf Platz 13 (von 21) nach vorn schieben.


Auch über die abschließenden 200m Lagen am Sonntag gelang ihm wieder eine Bestzeit, wodurch er sich noch einmal um einen Platz verbessern konnte. Am Ende konnte er sich über einen hervorragenden 12. Platz in der Gesamtwertung des Rückenmehrkampfs freuen.


Wir gratulieren Dominik zu seiner gelungenen Premiere bei Deutschen Titelkämpfen und wünschen ihm für seinen weiteren sportlichen Werdegang sowohl im Schwimmen als auch im Triathlon viel Erfolg!