30 Millionen Euro für den Standort des Kombibades Mariendorf?

Die Senatorin für Inneres, Digitalisierung und Sport Iris Spranger hat auf das Schreiben des Vorstandes vom 26. April 2022 geantwortet (siehe Antwortschreiben).



Das Abgeordnetenhaus hat mit seiner Verabschiedung des Doppelhaushalts 2022/2023 am 23.6.2022 der Zuführung von 30 Millionen Euro zum Sondervermögen Infrastruktur der Wachsenden Stadt (SIWA) zugestimmt (vgl. Seite 39/40 folgender Abgeordnetenhausdrucksache: https://www.parlament-berlin.de/adosservice/19/IIIPlen/vorgang/d19-0400.pdf ).

Die Verwendung dieser 30 Mio € für den Badstandort Mariendorf soll nun durch Vorstand und Aufsichtsrat der BBB geprüft werden.

Adressaten unserer Forderungen zum Standort des Kombibades Mariendorf sind daher wieder Aufsichtsrat und Vorstand der BBB.


Wir bleiben dran!


Jürgen Peters

stv. Vorsitzender